Glühwürmchen werden wieder repariert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jena (Deutschland), 22.09.2005 – Das mutwillig zerstörte Kunstprojekt „Glühwürmchen“, eine Lichtinstallation von Bauhausstudenten aus Weimar an der Heizstrecke auf der Rasenmühleninsel in Jena, soll von den Stadtwerken Jena-Pösneck wieder aufgebaut werden. Jedoch kündigten die Stadtwerke an, bei erneuter Zerstörung keinen Wiederaufbau zu veranlassen.

Die 400 Meter lange Lichterinstallation hatte orangefarbene und gelbe Lampen leuchten lassen, wenn Radfahrer an der Heizstrecke Bewegungsmelder ausgelöst habe. Es war der Versuch die unschönen Fernwärmerohre etwas zu verschönern. Nach zwei Monaten in Betrieb wurden jedoch mehrere Halogenlampen und Bewegungsmelder mutwillig zerstört, über 50 Prozent der Bewegungsmelder wurden sogar gestohlen.

Die Installation „Glühwürmchen“ wurde erst im Juli 2005 eingerichtet und ist ein Teilprojekt der „Adern von Jena“, einem Projekt zur optischen Verschönerung von Industrie- und Fernwärmerohren.

Quellen