Geht Bernd Schuster nach Madrid?

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Madrid / Valencia (Spanien), 09.05.2005 – Ex-Nationalspieler Bernd Schuster steht eventuell vor einer Verpflichtung bei Atlético Madrid. Er wurde vor einer Woche beim Aufsteiger UD Levante (València) entlassen.

Der ehemalige spanische Meister möchte Schuster als neuen Cheftrainer engagieren. Nach Angaben der spanischen Sportzeitung „As“ hat Schuster gute Aussichten, den Posten zu bekommen.

Der Traditionsverein Atlético Madrid ist auf der Suche nach einem Nachfolger für seinen Coach Cesar Ferrando, mit dem der Verein nicht mehr zufrieden ist. Ferrando besitzt allerdings bei Atlético noch einen Vertrag bis 30. Juni 2006.

Bisher hat sich der Atletico-Vorstand jedoch noch auf keinen neuen Kandidaten einigen können. Schuster wäre daher ein Kompromisskandidat für die Ernennung. Als weitere Kandidaten sind der Mexikaner Javier Aguirre Onaindía (CA Osasuna), der Argentinier Carlos Bianchi und der Spanier Javier Irureta (Deportivo La Coruna) im Gespräch.

Schuster, gebürtiger Augsburger, hat trotz seiner mittelmäßigen Erfolge bei seinen vorigen Stationen gute Chancen auf diesen Job. Er kennt Atlético Madrid sehr gut. Anfang der 90er Jahre, von 1990 bis 1993, war er drei Jahre als Spieler bei Atletico verpflichtet und absolvierte 85 Ligaspiele für den neunmaligen spanischen Fußballmeister. Nebenbei hat Schuster gute Beziehungen zum Generaldirektor von Atlético, Miguel Ángel Gil Marín.

Themenverwandte Artikel

Quellen