Fußball: Deutschland gewinnt im ersten WM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 06:17, 10. Sep. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Vaduz (Liechtenstein), 10.09.2008 – Am Samstag, den 6. September, gewann die deutsche Fußballnationalmannschaft im ausverkauften Rheinpark-Stadion in Vaduz gegen Liechtenstein. Trotz strömenden Regens ließen sich Spieler und Fans nicht abschrecken, und der Unparteiische Pereira Gomes (Portugal) pfiff die Partie an. Mit dem Treffer in der 21. Minute brachte Lukas Podolski die deutsche Elf in Führung. Da keine weiteren Tore fielen, stand es zur Halbzeit 1:0 für Deutschland. Wieder war es Podolski, der in der 48. Minute dann das 2:0 für Deutschland erzielte. Rolfes schoss in der 65. Minute das 3:0, und nur eine Minute später traf Schweinsteiger das Tor zum 4:0 (66. Minute). Hitzlsperger gelang in der 76. Minute ein Distanzschuss aus 18 Metern zum 5:0. Westermann gelang dann der "krönende" Abschluss für Deutschland zum 6:0-Endstand in der 86. Minute.

Spieldaten

  • Tore: 0:1 Podolski (21. Minute), 0:2 Podolski (48. Minute), 0:3 Rolfes (65. Minute), 0:4 Schweinsteiger (66. Minute), 0:5 Hitzlsperger (76. Minute) und 0:6 Westermann (86. Minute)
  • Gelbe Karten: Burgmeier, d'Elia
  • Aufstellung Heim: Jehle, Ritzberger, d'Elia, Stocklasa, Burgmeier, Polverino, M. Büchel, Gerster, Fischer, Frick, Christen
  • Aufstellung Gast: Enke, Fritz, Tasci, Westermann, Lahm, Rolfes, Schweinsteiger, Hitzlsperger, Trochowski, Klose, Podolski
  • Schiedsrichter: Pereira Gomes (Portugal)
  • Zuschauer: 7.838 (Ausverkauft)
  • Chancenverhältnis: 1:13
  • Eckenverhältnis: 3:5

Quellen