Fußball-WM 2010: Rekordsieg für Deutschland gegen England im Achtelfinale

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 08:54, 19. Jul. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Wikinews Südafrika 2010 logo.svg

Bloemfontein (Südafrika), 19.07.2010 – Deutschland gewann gegen England im Free-State-Stadion in Bloemfontein das dritte Spiel im Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Der Einzug ins Achtelfinale gelang Deutschland als Erstem der Gruppe D und England als Zweitem der Gruppe C. Beide Mannschaften trafen dadurch zum fünften Mal bei einer Fußball-Weltmeisterschaft aufeinander.

Das dritte Achtelfinalspiel zwischen Deutschland und England wurde am 27. Juni 2010 pünktlich um 16.00 Uhr angepfiffen. Deutschland konnte nach 20 Minuten durch Miroslav Klose nach einem sehr weiten Abstoß in Führung gehen. Zwölf Minuten später erhöhte Lukas Podolski auf 2:0. Die deutsche Mannschaft verzeichnete bis dahin einige Chancen und die Führung galt als verdient.

Frank Lampard

Fünf Minuten nach der Führung erzielte Matthew Upson den Anschlusstreffer für England per Kopf. Eine Minute nach dem Anschlusstreffer hatte Frank Lampard die Chance zum Ausgleich. Ein Lattentreffer ließ den Ball deutlich hinter der Torlinie aufkommen und wieder aus dem Tor springen. Frank Lampard, der englische Trainer Fabio Capello und die englischen Fans im Stadion jubelten über den vermeintlichen Ausgleich zum 2:2, jedoch erkannte Schiedsrichter Jorge Larrionda den Treffer nicht an. In den Medien wurde dieses nicht gegebene Tor als „Rache für Wembley“ bezeichnet.

Nach der Halbzeit konnte Deutschland durch zwei Tore von Thomas Müller in der 67. und 70. Minute auf 4:1 erhöhen. England schied somit im Achtelfinale gegen Deutschland aus. Deutschland traf am 3. Juli 2010 im Viertelfinale auf Argentinien, somit kam es zur gleichen Begegnung wie im Viertelfinale der Fußball-WM 2006.

Themenverwandte Artikel

Quellen