Fußball-Europameisterschaft: Offizieller deutscher Kader vorgestellt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 23:15, 29. Mai 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

29.05.2008 – Am Mittwoch, den 28. Mai hat Joachim Löw den offiziellen Kader für die Fußball-Europameisterschaft vorgestellt. Von 26 Spielern mussten drei zu Hause bleiben. Es dürfen nur 23 Spieler zur EM in die Schweiz beziehungsweise Österreich fahren. Nicht mitfahren dürfen Patrick Helmes, Jermaine Jones und Marko Marin. Diese Entscheidung ist dem Trainerteam nach eigenen Angaben „unheimlich schwer gefallen“.

Joachim Löw sagte, es sei „keine Entscheidung gegen ihre Qualität“, sie hätten in dem Trainingslager auf Mallorca einen hervorragenden Eindruck hinterlassen.

„Kaiser“ Franz Beckenbauer sagte, er sehe beim FIFA-Kongress im fernen Sydney zwar „keinen Grund, an Löws Aufgebot zu zweifeln. Wir müssen den 23 Mann vertrauen, die der Bundestrainer ausgewählt hat“, ließ er via Bild-Kolumne übermitteln, „aber: Dieses ‚Casting‘, wie es Jogi Löw ja selber nannte, hätte er sich sparen können“.

Günter Netzer sagte, es sei eine große Überraschung, „dass Joachim Löw einen Marko Marin in den vorläufigen Kader berufen hat – und genau so überrascht war ich, dass er wieder gestrichen wurde. Denn nach den Aussagen von Löw konnte man davon ausgehen, dass Marin dabei ist“.

Themenverwandte Artikel

Quellen