Fußball-Championsleague: Halbfinalgegner stehen fest

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:53, 12. Apr. 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

.

634px-UEFA Champions League.svg.png
Champions League Pokal

Nyon (Schweiz), 12.04.2013 – Im schweizerischen Nyon fiel heute bei der UEFA die Entscheidung über die beiden Halbfinalspiele der Fußball-Champions League. Im Lostopf waren vier Vereine, die ohne Zweifel zu den Besten der Besten gehören: die spanischen Clubs Real Madrid und FC Barcelona sowie die deutschen Vereine Borussia Dortmund und der FC Bayern München. Am 23. April wird nun Bayern zuhause gegen Barcelona antreten, das Rückspiel findet am 30. April statt. Folglich spielen am 24. April der BVB gegen Real Madrid in Dortmund, Rückspiel ist am 1. Mai. Somit geht der Wunsch des Präsidenten des FC Bayerns, Uli Hoeneß, mit Borussia Dortmund ein „schlagbaren“ Gegner zu bekommen, nicht in Erfüllung. Stattdessen steht dem münchnerischen Team mit Barça, wie der FC Barcelona noch genannt wird, auf jeden Fall ein spannendes Match bevor.

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc fand die Halbfinalverteilungen „ein gutes Los, beide Paarungen sind optimal für den europäischen Fußball“. Auch der Vorstandsvorsitzende des FC Bayerns, Karl-Heinz Rummenigge, war zufrieden: „Ich freue mich auf die Spiele. Das ist die Mannschaft, die in den letzten Jahren am erfolgreichsten war. Das wird extrem schwer und hoch spannend. Jetzt kann und muss unsere Mannschaft zeigen, ob sie sich mit Barcelona messen kann.“


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]