Forscher entdecken 400.000 Jahre alten Schädel

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 06:31, 18. Mär. 2017 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Lissabon (Portugal), 15.03.2017 – Das Forschungsteam von João Zilhão von der Universität Barcelona hat bei einer Ausgrabung in Portugal eine sensationelle Entdeckung gemacht, sie fanden einen 400.000 Jahre alten menschlichen Schädel. Es ist einer der ältesten, die je in Europa entdeckt wurden. Der Schädel wurde in der Ausgrabungsstätte Aroeira gefunden, teilte das Universität Complutense Madrid mit. Die wissenschaftlichen Daten zur Ausgrabung wurden in der „Proceedings“ US-Nationalen Akademie der Wissenschaften veröffentlicht. Als „unerwartetes Geschenk“ bezeichnet die Archäologin Montserrat Sanz den Fund. Er wurde am letzten Tag der Grabung neben einer Säule im Jahr 2014 gemacht. Daneben lagen Tierreste und Steinwerkzeuge.

Bei anderen Funden aus der gleichen Zeit, der mittleren Pleistozän, sei die genaue Dartierung des Fundes oft ungenau, wenn man diesen überhaupt datieren kann. Doch bei dem jetzigen Fund sei die genaue Zeit bekannt - 400.000 Jahre.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Siehe auch[Bearbeiten]

Wikipedia-logo-v2.svg In Wikipedia gibt es den weiterführenden Artikel „Aroeira-3-Schädel“.

Quellen[Bearbeiten]