Flugzeugbaumanager Dietrich Russell gestorben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 11:31, 8. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Paris (Frankreich) / Amsterdam (Niederlande), 08.06.2006 – Am 31. Mai verstarb in Amsterdam Dietrich Russell im Alter von 64 Jahren. Er war Flugzeugbaumanager und bei dem europäischen Unternehmen EADS Leiter des Geschäftsbereichs Luftfahrt.

Noël Forgeard bezeichnete Russel in einem Nachruf als „eine der treibenden Kräfte bei der Integration der europäischen Flugzeugbau- und Verteidigungsbranche“. Noël sagte: „Dietrich Russell hat die europäische Neuordnung unserer Industrie ganz entscheidend mit geprägt, insbesondere in der Gründungsphase der EADS. Unter seiner Führung trug der Geschäftsbereich Luftfahrt stets bedeutend zum wirtschaftlichen Erfolg der EADS bei. Angesichts seiner außergewöhnlichen Leistungen und seiner Verdienste um die EADS sind wir Dietrich Russell in besonderer Weise zu Dank verpflichtet. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.“

Seine berufliche Laufbahn begann Russel im Jahr 1972 bei Mannesmann, von dort aus wechselte er 1995 in den Vorstand der Daimler-Benz Aerospace AG (DASA). Bei der DASA leitete er den Geschäftsbereich Aeronautics, der für Verkehrsflugzeuge, Kampfflugzeuge und Hubschrauber zuständig zeichnet. Er war maßgeblich am Zusammenschluss der DASA mit der französischen Lagardere-Gruppe zur EADS beteiligt, 1998 wurde er zum Generaldirektor des Airbus-Konsortiums berufen. Diese Position hatte er bis zum Jahr 2000 inne. Im Jahr 2004 ging er in den Ruhestand.

Quellen