Flugzeug stürzt vor der libanesischen Küste ins Meer

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:26, 25. Jan. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Eine baugleiche Boeing 737-800 auf dem Flughafen Entebbe

Beirut (Libanon), 25.01.2010 – Kurz nach dem Start auf dem Rafiq-al-Hariri-Flughafen in Beirut gegen 2:30 Uhr Ortszeit (1:30 Uhr Mitteleuropäische Zeit) ist eine Boeing 737-800 der Ethiopian Airlines ins Meer gestürzt. An Bord der Maschine waren 82 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder, davon 22 Äthiopier und 54 Libanesen sowie einige Angehörigen anderer Nationen, darunter jedoch keine Personen aus dem deutschen Sprachraum. Inzwischen wird davon ausgegangen, dass niemand den Absturz überlebt hat. Lokale Medien gaben zunächst an, die libanesische Armee habe sieben Personen gerettet, die libanesischen Behörden konnten diese Angaben jedoch nicht bestätigen. Die französische Botschaft bestätigte, dass die Ehefrau des französischen Botschafters in Beirut, Marla Sanchez Pietton, in dem abgestürzten Flugzeug gesessen habe.

Der libanesische Präsident Michel Sulaiman schloss sowohl einen Anschlag als auch Sabotage aus. Ein Flughafensprecher gab an, das Flugzeug sei von einem Blitz getroffen worden. Seit Sonntagabend herrschte in Beirut schlechtes Wetter mit Gewitter und Regen. Augenzeugen berichteten, sie hätten das Flugzeug brennend ins Meer stürzen sehen. Die Absturzstelle liegt nach Angaben der libanesischen Armee etwa dreieinhalb Kilometer von der Küste entfernt in der Nähe der Ortschaft Na'ameh. An der Suche nach Überlebenden nahmen Hubschrauber und Schiffe der libanesischen Streitkräfte sowie Schiffe der internationalen Friedenstruppe UNIFIL teil, darunter auch zwei Schiffe der Deutschen Marine, das Minensuchboot „Laboe“ und das Versorgungsschiff „Mosel“, das die Suchaktion koordinierte.

Ethiopian Airlines wurde 2008 als beste Fluggesellschaft auf dem afrikanischen Kontinent prämiert und verfügt über eine relativ junge Flotte. Die Airline fliegt außerhalb Äthiopiens 56 Flughäfen auf vier Kontinenten an.

Themenverwandte Artikel

Quellen

Weblinks

Wikipedia-logo-v2.svg In Wikipedia gibt es den weiterführenden Artikel „Ethiopian-Airlines-Flug 409“.