Flugpassagiere erzwingen Startabbruch

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Boeing 747

Bangkok (Thailand) / London (Großbritannien), 05.04.2005 – Beim Start einer Boeing 747 der Fluggesellschaft Phuket Air haben die Passagiere zwei Mal den Abbruch erzwungen.

Das Flugzeug war auf dem Weg nach London-Gatwick, an Bord befanden sich über 300 Fluggäste. Sie sahen beim Beschleunigen nach einem Tankstopp in den Vereinigten Arabischen Emiraten Treibstoff austreten. Das Benzinleck befand sich über dem rechten Tragflügel.

Eine Gruppe von verängstigten Passagieren plante bereits die Erstürmung des Cockpits um den Flugkapitän zum Startabbruch zu bewegen. Daraufhin wurde das Flugzeug drei Stunden lang repariert. Als auch beim zweiten Startversuch Benzin austrat, erzwangen die Fluggäste wiederum den Abbruch.

Die Fluggesellschaft hat sich daraufhin bereit erklärt, das Problem zu beheben. Der Heimflug der Urlauber wird nun zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Themenverwandte Artikel

Quellen