Flughafen München: Sicherheitslandung wegen fehlendem Bugrad

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 12:27, 6. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Archivbild einer Embraer 145 der Luxair

München (Deutschland), 06.07.2006 – Ein Passagierflugzeug vom Typ Embraer 145 musste am Dienstagabend am Flughafen München eine Sicherheitslandung vornehmen.

Die Maschine der Fluggesellschaft Luxair mit 21 Passagieren und vier Besatzungsmitgliedern befand sich planmäßig auf dem Weg von Saarbrücken nach München. Beim Start hatte die Maschine ein Rad des Bugfahrwerks verloren.

Aus diesem Grund kündigte der Pilot dem Tower des Zielflughafens eine Notlandung an. Daraufhin bereitete sich der Flughafen München sowie die Flughafenfeuerwehr auf die Landung vor. Dabei gab es trotz des fehlenden Rades keine Probleme. Alle Flugzeuginsassen konnten das Flugzeug unverletzt verlassen, die Maschine konnte aus eigener Kraft in die Parkbucht rollen. Warum die Maschine beim Start ein Rad verlor, muss jetzt ermittelt werden.

Themenverwandte Artikel

Quellen