Filmkongress in Köln eröffnet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 08:15, 5. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Köln (Deutschland) / Wien (Österreich), 05.06.2006 – Am 20. Mai wurde in Köln der diesjährige Internationale Filmkongress eröffnet. Organisiert wird der Kongress von der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen. Stargast war diesmal der US-Schauspieler John Malkovich. Er stellte auf dem Kongress seinen neuesten Film vor: Klimt.

Der Film wurde in Wien und in Köln in Form einer Künstlerbiografie gedreht und handelt von dem Österreichischem Maler Gustav Klimt. Deutschlandpremiere war am 25. Mai 2006 ebenfalls in Köln. Der 52-Jährige Malkovic spielt die Hauptrolle, den Maler Klimt. Er drehte unter der Regie von Raoúl Ruiz. Die deutsche Schauspielerin Veronica Ferres spielt die Rolle der Lebensgefährtin Klimts. Eine weitere wichtige Rolle übernahm Nikolai Kinski. Er spielt einen Freund von Klimt, den Maler Egon Schiele.

Quellen