Feuerwehrmänner bei Brandbekämpfung in Gefahr

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 19:45, 28. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Wilhering (Österreich), 28.02.2006 – Bei einem Großeinsatz der Feuerwehr in Wilhering, einer Marktgemeinde in Oberösterreich im Bezirk Linz-Land, sind die Helfer in Gefahr geraten. Ein kleines altes Bauernhaus fing am Montagnachmittag Feuer. Es stand leer und brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Für die Löscharbeiten waren insgesam 80 Mannen im Einsatz. Zwei von ihnen wurden auf die Drehleiter hinauf kommandiert. Während sie sich dort oben befanden, kippte der Kran, auf dem die Drehleiter befestigt ist, auf die Seite. Dabei stürzte die Leiter auf die Hausmauer, so dass der Kran nicht völlig zu Boden ging. Die beiden Männer auf der Leiter wurden nicht verletzt. Der Untergrund unter dem Kran war vermutlich aufgeweicht, so dass der schwere Kranwagen keinen festen Standort hatte.

Zur Bergung des verunfallten Krans rückte die Berufsfeuerwehr Linz am Abend mit einem weiteren Kran an. Die Feuerwehrmänner stellten den Kran wieder auf.

Über die Höhe des Schadens gab es bisher keine Auskünfte. Auch die Ursache für den Brandausbruch liegt noch im Unklaren.

Themenverwandte Artikel

Quellen