Fernando Alonso wechselt zu McLaren-Mercedes

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 20:33, 19. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Fernando Alonso wechselt nächsten Winter zu McLaren-Mercedes

Woking / Enstone (Großbritannien) - Nur wenige Tage nach der Bekanntgabe von Vodafone als neuen Hauptsponsor ab 2007 macht McLaren-Mercedes die Weihnachtssensation endgültig perfekt: Der amtierende Weltmeister Fernando Alonso (Spanien) verlässt Renault Ende 2006 um nach Woking zu wechseln.

„Es ist großartig, dass unser starker Glaube an die Konkurrenzfähigkeit unseres Pakets auch vom amtierenden Weltmeister geteilt wird", wird Teamchef Ron Dennis zitiert. „Wir möchten immer das Beste erreichen und das geht nur mit den besten Leuten, Fahrern und Sponsoren." Welcher der beiden bisherigen Stammpiloten Kimi Räikkönen (Finnland) und Juan Pablo Montoya (Kolumbien) das Team verlassen wird, steht derzeit noch nicht fest. „Wir sprechen gerade mit beiden Fahrern über 2007,“ so der Teamchef. „Beide sind extrem talentiert, professionell und konkurrenzfähig und sie werden sich im kommenden Jahr auf ihre Aufgaben konzentrieren.“ Von daher wird es wohl an der Leistung 2006 liegen, welcher Fahrer sich am ehesten für die Zukunft empfehlen kann. Räikkönen, der 2003 und 2005 den Weltmeistertitel erst im letzten Rennen verlor oder Montoya, der erst 2005 von Williams-BMW gekommen ist und David Coulthard (Schottland) abgelöste.

Auch Mercedes-Sportchef Norbert Haug ist erfreut: „Wir heißen Fernando herzlich willkommen und freuen uns darauf ab 2007 mit ihm und unserem neuen Hauptsponsor zusammenarbeiten zu können. Es ist eine großartige Leistung, wenn ein Weltmeister dem Team beitritt. Dennoch müssen wir uns weiterhin auf die Saison 2006 konzentrieren, in welcher wir einen Platz besser abschneiden möchten als 2005.“ Denn 2006 wird Fernando Alonso im Renault der wohl stärkste Gegner der Silbernen sein, der wohl am liebsten 2007 mit der Startnummer 1 des Weltmeisters im McLaren-Mercedes fahren würde. „Es ist ein Traum Teil eines so erfolgreichen und leidenschaftlichen Rennstalls werden zu dürfen und ich bin schon jetzt sehr aufgeregt 2007 für McLaren Mercedes fahren zu dürfen,“ sagt der Weltmeister. Er sieht einen „Neuanfang“ und „eine riesige Herausforderung“, nach fünf Jahren von Renault zu McLaren-Mercedes zu wechseln.

Quellen[Bearbeiten]