Fünfter Spieltag der Fußball-Bundesliga 2006/07

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20:51, 25. Sep. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Berlin (Deutschland), 25.09.2006 – Der fünfte Spieltag der Fußball-Bundesliga 2006/2007 wurde vom 22. bis 24. September 2006 ausgetragen. Fünf der neun Partien dieses Wochenendes endeten 1:1, insgesamt fielen nur 19 Tore.

Im Freitagsspiel besiegte Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund mit 1:0. Für Mönchengladbach war es der dritte Sieg im dritten Heimspiel. Das entscheidende Tor erzielte Kahe bereits vor der Pause. Die Gladbacher standen durch den Erfolg vorübergehend auf Platz 1 der Tabelle.

Am Samstag übernahm Bayern München nach einem 2:1 gegen Alemannia Aachen die Tabellenführung. Aufsteiger Aachen ging zunächst durch einen abgefälschten Freistoß vom Dum in Führung, ehe Pizarro noch vor der Pause mit seinem ersten Saisontor zum 1:1 ausgleichen konnte. In der zweiten Hälfte erzielte Bayerns van Bommel den Treffer zum 2:1. Kurz vor Schluss wurde Aachen ein Tor zum erneuten Ausgleich wegen Abseits nicht anerkannt.

Im Nordderby zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen, die beide seit Saisonbeginn bisher enttäuschten, hieß das Ergebnis 1:1. Beide Tore fielen erst nach der Halbzeit: Werder ging durch Borowski in Führung, der HSV konnte jedoch durch Reinhardt ausgleichen. Bei den Hamburgern spielte erstmalig der neu verpflichtete Argentinier Sorin, während Bremen den zu Saisonbeginn verpflichteten Mertesacker weiterhin noch nicht einsetzen konnte.

Der FC Schalke 04 besiegte den VfL Wolfsburg mit 2:0 und festigte damit seinen Tabellenplatz im oberen Drittel, während Wolfsburg weiter unten in der Tabelle bleibt. Die Tore für die Gelsenkirchener erzielten Kuranyi und Lincoln nach der Pause. Der zuletzt suspendierte Schalker Asamoah kam in der zweiten Halbzeit zum Einsatz und bereitete den Treffer zum 2:0 vor. Wolfsburg ist neben dem HSV als einziges Team in dieser Saison noch sieglos.

Dem VfB Stuttgart gelang gegen Eintracht Frankfurt der erste Punktgewinn vor heimischem Publikum. In der zweiten Halbzeit erzielte Gomez die Führung für die Schwaben, ehe Meier für Frankfurt zum 1:1 ausgleichen konnte. Die Eintracht bleibt nach dem vierten Unentschieden im fünften Spiel weiterhin ungeschlagen.

In Mainz spielte der bisherige Tabellenführer Hertha BSC Berlin ebenfalls nur 1:1. Auch hier fielen die Tore erst nach der Pause: Diakité brachte den FSV Mainz 05 in Führung, ehe Boateng für die Berliner ausgleichen konnte.

Bei Hannover 96 gelang Trainer Dieter Hecking beim Heimdebut gegen Bayer 04 Leverkusen ein Punktgewinn. Die Gäste gingen in der ersten Hälfte durch Barbarez in Führung, ehe Brdaric zum 1:1-Endstand ausgleichen konnte. 96-Torwart Enke war seiner Mannschaft beim ersten Spiel nach dem tragischen Tod seiner zweijährigen Tochter Lara trotzdem ein sicherer Rückhalt. Hannover bleibt nach drei Auftaktniederlagen zu Saisonbeginn somit auch im zweiten Spiel nach dem Trainerwechsel ungeschlagen.

Am Sonntag gelang dem VfL Bochum beim 2:1 gegen Arminia Bielefeld der erste Saisonsieg. Die Gäste führten vor der Pause durch ein Tor von Gabriel, ehe Junior und Ilicevic den Sieg für die Bochumer herausschossen. Bielefeld bleibt nach der Niederlage im unteren Tabellendrittel, während Bochum den schlechtesten Saisonstart des VfL seit 27 Jahren verhindern und zudem den letzten Tabellenplatz an den VfL Wolfsburg abgeben konnte.

Energie Cottbus erreichte gegen den 1. FC Nürnberg ein 1:1 und bleibt damit auch am fünften Spieltag im oberen Tabellendrittel. Nürnberg ging vor der Pause durch einen Distanzschuss von Mnari in Führung. Cottbus gelang in der Schlussviertelstunde durch Baumgart noch der Ausgleich. Die Nürnberger verpassten durch das Unentschieden den erneuten Sprung an die Tabellenspitze.

Themenverwandte Artikel

Quellen