Explosionen in London

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 05:41, 22. Jul. 2005 (UTC)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

London (Vereinigtes Königreich), 21.07.2005 – In London gab es heute mehrere Bombenexplosionen. Die drei U-Bahnstationen Warren Street, Shepherd's Bush und Oval wurden evakuiert. Aus einem Zug stieg nach Zeugenangaben Rauch auf. Laut der Zeugenaussage eines Italieners soll dort in einem Rucksack eine kleine Explosion stattgefunden haben. Eine weitere Explosion ereignete sich in einem Bus. Es soll sich dabei um den Bus 26 in der Hackney Road handeln. Der U-Bahnverkehr wurde auf drei Linien zunächst eingestellt und Alarmstufe „Gelb“ ausgerufen. Es wurde auch von einer Schießerei berichtet, wobei allerdings noch nicht geklärt werden konnte, wo diese stattgefunden hat.

Zeitung mit aktuellen Nachrichten

In das University College Hospital im Stadtzentrum drangen Sondereinheiten ein. Zuvor wurde berichtet, dass eine Person von einer der betroffenen U-Bahn Stationen zu dem nahegelegenen Krankenhaus gerannt sei. Diese Person galt als verdächtig, den Rucksack in die U-Bahnstation geworfen zu haben. Die Person soll verletzt sein.

Die britische Polizei verhaftete danach eine männliche Person, die vermutlich in Zusammenhang mit den Vorfällen steht.

Laut anderer Zeugenaussagen soll Panik in einem der Züge ausgebrochen sein. Eine der Bomben soll eine Nagelbombe gewesen sein, was aber bis 16:30 Uhr nicht bestätigt werden konnte.

Der Londoner Polizeichef bestätigte, dass vier Explosionen stattgefunden haben. Dabei handele es sich um „ernste Vorfälle“. Es gab mindestens einen Verletzten, Todesopfer hat es laut dem britischen Premierminister Tony Blair nicht gegeben.

Blair hatte sich in einer Fernsehansprache an die Bevölkerung gewandt. Entgegen früherer Vermutungen hält er seine geplanten Termine ein.

Die Börse wurde entgegen ersten Spekulationen nicht geschlossen. Sie wurde nur teilweise evakuiert, da vor dem Gebäude ein verdächtiges Päckchen gefunden wurde.

Heute vor zwei Wochen starben bei Anschlägen auf ebenfalls drei U-Bahnstationen und einen Bus 57 Menschen.

Themenverwandte Artikel

Quellen