Ex-Tanzsport-Präsident Frahm dementiert angeblich Rücktritt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ansbach / Frankfurt am Main (Deutschland), 31.07.2005 – Wie der Landestanzsportverband Bayern (LTVB) auf seiner Internetseite berichtet, soll der ehemalige Präsident des Deutschen Tanzsportverbands (DTV) die Meldungen über seinen Rücktritt dementiert haben. Der DTV gab Frahms Rücktritt am 15.07.2005 bekannt. Zwei Tage zuvor war Frahm, dem die Frankfurter Staatsanwaltschaft Bestechlichkeit, Beihilfe zum Betrug, Untreue und Steuerhinterziehung vorwirft, wegen Verdunklungsgefahr verhaftet worden. Seit Freitag, dem 29.07.2005, ist Frahm wieder auf freiem Fuß. Laut einem Bericht von Focus Online soll er angekündigt haben, mit seinen Kritikern abzurechnen.

Das Präsidium des LTVB hält Harald Frahm als DTV-Präsidenten für untragbar, „da aufgrund der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen und der damit verbundenen ständigen Pressemeldungen eine Rufschädigung des Tanzsports unvermeidbar bzw. schon eingetreten ist.“ Das Präsidium fordert deshalb Frahm zum endgültigen Rücktritt auf. An die Führung des DTV geht die Forderung, Frahm das Vertrauen zu entziehen, sollte dieser Schritt nicht erfolgen.

Quellen