Essen: Elektroautos im Alltagstest

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 14:55, 2. Mai 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Ein Elektroauto an einer Ladestation (Archivbild)

Essen (Deutschland), 02.05.2010 – Elektroautos sind schon auf Deutschlands Straßen unterwegs. Aber erstmals werden sie ab Anfang dieses Monats nicht nur als Testfahrzeuge für ausgewählte Kunden als Mietautos zur Verfügung stehen. In Essen startet am 3. Mai das erste Angebot, von dem auch „ganz normale Kunden“ in Deutschland Gebrauch machen können.

Zwei Monate lang können in Essen insgesamt vier Elektroautos beim Autovermieter Sixt ausgeliehen werden. Weiter läuft dann für je zwei Monate das Angebot mit den Fahrzeugen bei Autovermietungen in den Städten München, Hamburg, Dresden/Leipzig, Berlin und Frankfurt am Main. Zur Auswahl stehen zwei Modelle: der Karabag Micro-Vett 500, der auf auf dem Fiat 500 basiert, und der größere Karabag Micro-Vett Fiorino, ein auf dem Fiat Fiorino basierender Stadtlieferwagen. Der Grundpreis beträgt pro Tag 59 bzw. 79 Euro. Hinzu kommen dann noch die Stromkosten pro gefahrenem Kilometer. Die Fahrzeuge sind mit Navigationsgeräten ausgestattet, die zeigen, wo sich die nächste „Elektrotankstelle“ befindet. Die mit Lithium-Ionen-Akkus ausgestatteten Fahrzeuge haben eine Reichweite von bis zu 140 beziehungsweise 100 Kilometern.

Themenverwandte Artikel

Quellen