Erneut tödlicher Unfall mit Mercedes-Werksfahrer

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Stuttgart (Deutschland) / Stockholm (Schweden), 24.02.2005 – Erneut verursachte ein deutscher Mercedes-Testfahrer einen tödlichen Verkehrsunfall. Eine Mutter (45) von zwei Kindern wurde auf einer Landstraße in der Nähe des Ortes Ytterhogdahl von dem Wagen des Testfahrers erfasst und starb an den Unfallfolgen.

Der Mercedes-Fahrer verlor auf Glatteis die Kontrolle über seinen Testwagen, einem neuen S-Klasse-Modell, und erfasste die Frau, die gerade einen Spaziergang machte. Andere Testfahrer bestätigen die Aussage des Unglückslenkers, dass er die erlaubte Höchstgeschwindigkeit eingehalten habe.

Die schwedische Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen den 32-jährigen deutschen Fahrer wegen grober Fahrlässigkeit im Verkehr mit Todesfolge aufgenommen. Deutsche Testfahrer seien bei Wintertests oft äußerst rücksichtslos unterwegs, erklären sowohl Einwohner des schwedischen Bezirks Arjeplog wie auch Polizeisprecher.

Vor etwa einem halben Jahr wurde in Deutschland ein Testfahrer von Mercedes zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  • express.de: „Schon wieder! Mercedes-Testfahrer fährt Frau tot“ (24.02.2005) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • derStandard.at: „Schweden: Deutscher Mercedes-Testfahrer überfuhr Spaziergängerin“ (24.02.2005) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar