England gewann sein erstes WM-Spiel mit 1:0

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:36, 10. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Jubelnde englische Fans vor einer Kneipe am Frankfurter Mainufer

Frankfurt am Main (Deutschland), 10.06.2006 – England hat sein erstes Spiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft mit 1:0 gegen Paraguay gewonnen. Um 15:00 Uhr war Anpfiff im FIFA-WM-Stadion Frankfurt. Das nach Einschätzung der Experten schwache Spiel verfolgten 48.900 Zuschauer. Schiedsrichter war Rodriguez Moreno aus Mexiko.

Das entscheidende Tor fiel schon in der dritten Spielminute. Nach einem Freistoß, der von dem englischen Star David Beckham ausgeführt wurde, köpfte der paraguayanische Abwehrspieler Gamarra acht Meter vom Tor entfernt den Ball so unglücklich in Richtung auf das eigene Tor, dass er für den Torhüter unhaltbar im Netz landete. Das einzige Tor des Spiels war also ein paraguayanisches Eigentor.

Themenverwandte Artikel

Quellen