Eisbär Knuts Ziehvater Thomas Dörflein ist tot

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 17:17, 23. Sep. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Thomas Dörflein mit Eisbär Knut

Berlin (Deutschland), 23.09.2008 – Der Berliner Bärenpfleger und Ziehvater von Eisbär Knut, Thomas Dörflein, ist gestern in einer Wohnung im Berliner Bezirk Wilmersdorf tot aufgefunden worden. Nach Polizeiangaben liegt weder ein Gewaltverbrechen noch eine Selbsttötung des Tierpflegers vor.

Eisbär Knuts Ziehvater Thomas Dörflein ist tot
Der Berliner Zoo hat einen Sympathieträger verloren.
Eisbär Knuts Ziehvater Thomas Dörflein ist tot

– Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit über den Tod Dörfleins

Berühmt wurde Dörflein durch die Aufzucht des Eisbärbabys Knut. Die leibliche Mutter des Eisbärs hatte ihn nicht angenommen, weshalb sich Dörflein bereit erklärte, den Bärenvater für Knut zu spielen. Nachdem Knut auf vier Beinen laufen konnte, wurden die beiden bei einer zweimal täglich stattfindenden „Knut Show“ von tausenden Besuchern beim Spielen beobachtet.

Für die Aufzucht von Knut erhielt Thomas Dörflein 2007 den Berliner Verdienstorden.


Quellen