EKD-Ratsvorsitzender Schneider bedauert Rücktritt der Hamburger Bischöfin Jepsen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 11:25, 18. Jul. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Maria Jepsen (Februar 2010)

Berlin (Deutschland), 18.07.2010 – Der amtierende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, bedauert den am Freitag erfolgten Rücktritt der Hamburger Bischöfin Maria Jepsen. Ihren Rücktritt als auch den der ehemaligen EKD-Ratsvorsitzenden Margot Käßmann nannte er einen „Schaden für die Kirche“. Jepsen war vorgeworfen worden, sie habe sich zu wenig um die Aufklärung eines Missbrauchsfalls in ihrem Zuständigkeitsbereich gekümmert. In ihrer Rücktrittserklärung begründete sie ihren Amtsverzicht damit, dass ihre Glaubwürdigkeit in Zweifel gezogen worden sei.

Themenverwandte Artikel

Quellen