Dubai: Tourist sitzt fest weil er seinen Drink schützen wollte

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 06:31, 13. Okt. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Klettfesseln.JPG

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate), 13.10.2017 – Alles begann am 15. Juli 2017 in einer Bar in Dubai. Ein 27-jähriger Tourist aus Schottland hielt sich in der "Rock Bottom Bar" in Dubai auf. Als er seinen Drink in der gut besetzen Location mit dem Arm schützen wollte kam er in Berührung mit der Hüfte eines anderen Mannes. Aus diesem Grund wurde er wegen "öffentlicher Unanständigkeit" und "Alkoholkonsum" festgenommen. Für fünf Tage saß er im Al Barsha Gefängnis ein, bevor er auf Kaution freigelassen wurde. Das Land konnte er nicht mehr verlassen, sein Reisepass war ihm abgenommen worden. Jetzt muss er für 30 Tage in Haft weil er einen Anhörungstermin des Gerichts nicht wahrgenommen hatte.

Radha Stirling ist die Leiterin der wohltätigen Organisation "Detained in Dubai". Sie sagt: “Es ist unfassbar, dass er so lange in dem Land festgehalten wird. Das ist ein weiteres Beispiel dafür, wie unfair mit Touristen in Dubai umgegangen wird und wie unorganisiert rechtliche Prozesse in dem Land sind.” Graham Harron ist der Vater des Festgehaltenen, er meldete sich ebenfalls zu Wort: „Menschen müssen aufhören, in dieses Land zu reisen. Solche Ereignisse sind dort gewöhnlicher, als wir alle denken“ weiter „Ich und meine Frau können im Moment nicht schlafen. Wir hätten uns nie erträumen lassen, dass uns sowas passieren könnte. Wir können nicht glauben, dass dieser Alptraum schon drei Monate andauert“. Das britische Konsulat steht im Kontakt mit dem Schotten und äußerte sich: „Wir haben mit ihm gesprochen, und er steht unter einem riesigen Druck und hat einen enormen Stress.”


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Quellen[Bearbeiten]