Dreiband-Weltmeister Nobuaki Kobayashi verstorben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 18:49, 30. Nov. 2019 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Nobuaki Kobayashi 01.jpg

Tokio (Japan), 27.11.2019 – Der zweifache Dreiband-Weltmeister im Einzel Nobuaki Kobayashi ist mit 77 Jahren in Tokio verstorben. Die Nachricht seines Todes erreichte die Spieler der Dreiband-Weltmeisterschaft 2019 im dänischen Randers bei der Eröffnungszeremonie. Herbert Thür, Sportdirektor des Weltverbandes Union Mondiale de Billard (UMB), erinnerte in seiner Rede an den großen japanischen Spieler. Unter den Zuschauern waren auch der 82-Jährige Raymond Ceulemans und Ludo Dielis, die die Nachricht ihres ehemaligen Spielpartners und Konkurrenten mit tiefem Bedauern aufnahmen. Die drei Billardisten beherrschten die Szene über 30 Jahre lang, von den 1960ern bis in die 1990er. 10 Mal musste Kobayashi sich bei einer WM hinter Ceulemans einreihen und den Vize-Wltmeistertitel in Kauf nehmen. Ausgerechnet im heimischen Antwerpen verlor Ceulemans und der Tokioter konnte sich erstmals die Krone des Dreiband-Billards aufsetzen. Zehn Jahre später dann der zweite Einzeltitel in Krefeld, vor Dielis. Mit Ceulemans spielte Kobayashi viele Schaukämpfe weltweit. Zusammen mit Jun’ichi Komori, der schon 2015 verstarb, gewann er drei weitere WM-Titel im Team für Japan. Auf nationaler Ebene war er, nach Kōya Ogata, mit 12 Dreibandtiteln der erfolgreichste Spieler Japans. Offiziell wurde keine Todesursache genannt, aber in Fachkreisen war bekannt, dass Kobayashi seit längerem krank war.

Quellen[Bearbeiten]