Doppeldecker der Berliner Verkehrsbetriebe verunglückt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 09:50, 14. Dez. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Berlin (Deutschland), 14.12.2007 – Bei einer Fahrt am Dienstag, den 11. Dezember mit der Linie 222 in Richtung Alt-Lübars in Berlin erlitt der Fahrer eines Doppeldeckerbusses am Steuer des Fahrzeugs einen Kollaps. Der Bus krachte wenige Sekunden später gegen einen Baum. Ein Austauschschüler saß auf dem Oberdeck und wurde durch die Frontscheibe geschleudert. Zum Glück für ihn wurde sein Sturz durch ein Gebüsch abgefedert, so dass er nur mit einer Gehirnerschütterung und Schnittverletzungen davon kam. Die anderen Fahrgäste wurden leicht verletzt. Die Schwerverletzten wurden ins Virchow-Klinikum gebracht, die Leichtverletzten hingegen ins Humboldt-Krankenhaus. Keiner der Betroffenen schwebt in Lebensgefahr. Ein Sprecher der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sagte über den Fahrer: „Der Mann ist topfit gewesen.“

Quellen