Diskussion:Schifffahrtsmärkte sollen weiterhin wachsen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prüfung[Bearbeiten]

Benutzer, die Texte bzw. Inhalte in den Artikel einbringen, sollten die ersten drei Punkte bitte nicht prüfen.

  • Urheberrechte: --
  • Übereinstimmung mit Quelle: --
  • Inhalt/Neutralität: --
  • Rechtschreibung: --
  • Interwiki: --
  • Formate: --
  • Themenverwandte Artikel: --
  • Themenportale: --
  • Kategorien: --
  • Kurzartikel: -- ja. Tilman 09:43, 20. Apr. 2007 (CEST)
  • Artikeldatum + Text im Artikel: -- Tilman 09:43, 20. Apr. 2007 (CEST)
  • Artikelstatus: Fertig: -- Tilman 09:43, 20. Apr. 2007 (CEST)
  • Eintrag auf Hauptseite/Kategorie:Veröffentlicht: -- Tilman 09:43, 20. Apr. 2007 (CEST)

⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung

Quelle[Bearbeiten]

Ich möchte darauf hinweisen, dass die Quelle nicht offline ist. Leider ist die Seite mit den dpa-Meldungen sehr unübersichtich, wenn man aber einmal genau hinschaut wird man irgendwann die Schiffsmeldung findfen (evenutell über die Browser-Suchfunktion). Als Autor des Artikels will ich das jetzt nicht ändern, bitte aber darum, den Link wieder einzufügen. Schöne Grüße und Dank im Vorraus, --Mg22 22:46, 17. Apr. 2007 (CEST)

Jetzt habe ich es entdeckt, nachdem mir http://de.biz.yahoo.com/17042007/3/nachrichtenueberblick-wirtschaft-17-04-2007.html deutlicher zeigte, dass da einige Meldungen zusammen auf einer Seite sind. Auf hz-online leider in einem Absatz. MfG Blaite 06:41, 18. Apr. 2007 (CEST)
Ja, der dort zuständige Redakteur scheint kein Freund von Übersichtlichkeit zu sein, zumindestens nach dem hier zu schließen... Schöne Grüße, --Mg22 16:04, 18. Apr. 2007 (CEST)
Das sieht eher nach automatisiert übernommen aus, ohne dass je ein Mitarbeiter sich das mal selbst angeschaut hat. MfG Blaite 19:20, 18. Apr. 2007 (CEST)

Unternehmen und Personen[Bearbeiten]

Es ist ein wenig kompliziert und die dpa-Meldung hilft da auch nicht vollständig weiter. Entsprechend http://www.deutsche-bank.de/presse/en/content/press_releases_2006_2928.htm?dbiquery=1%3ASchiffshypothekenbank+zu+L%FCbeck+AG gibt es da die Schiffshypothekenbank zu Lübeck AG (SHL). Es scheint so, als wäre es eine Konzerntocher der Deutschen Bank AG, wobei sie gleichzeitig eine Sparte namens Deutsche Bank Shipfinancing (DB Shipfinancing) ist. Torsten Wagner ist Vorstandsmitglied der SHL, aber nicht der Deutschen Bank. MfG Blaite 05:58, 19. Apr. 2007 (CEST)