Diskussion:Innenminister Schäuble verteidigt geplante Verschärfung der Sicherheitsgesetze

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prüfung[Bearbeiten]

Benutzer, die Texte bzw. Inhalte in den Artikel einbringen, sollten die ersten drei Punkte bitte nicht prüfen.

  • Urheberrechte: --
  • Übereinstimmung mit Quelle: --
  • Inhalt/Neutralität: --
  • Rechtschreibung: --
  • Interwiki: --
  • Formate: --
  • Themenverwandte Artikel: --
  • Themenportale: --
  • Kategorien: --
  • Kurzartikel: -- nein. Tilman 23:15, 6. Apr. 2007 (CEST)
  • Artikeldatum + Text im Artikel: -- Tilman 23:15, 6. Apr. 2007 (CEST)
  • Artikelstatus: Fertig: -- Tilman 23:15, 6. Apr. 2007 (CEST)
  • Eintrag auf Hauptseite/Kategorie:Veröffentlicht: -- Tilman 23:15, 6. Apr. 2007 (CEST)

⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung

Erweiterung[Bearbeiten]

Hat nicht jemand Lust, den Artikel noch ein wenig zu erweitern? Auf Heise.de gibt es jede Menge Beiträge zum Thema :-) Nette Grüße, Tilman 22:42, 5. Apr. 2007 (CEST)

OB - diesmal nur ganz ganz wenig :-)[Bearbeiten]

Sehr geehrter Herr Dralle,

Das derzeit vieldiskutierte Thema "Verschärfung der Sicherheitsgesetze" wird vom BMI derzeit nicht im Detail öffentlich diskutiert. Dies liegt daran, dass auf Arbeitsebene des Hauses und mit anderen Gesprächspartnern noch an den Inhalten gearbeitet wird.

Deshalb muss ich Ihnen die Antworten auf Ihre Fragen schuldig bleiben,

Gruß, cs


Christian Sachs
Bundesministerium des Innern
Pressestelle
Alt-Moabit 101D
10559 Berlin
Tel: 01888 - 681 1022/23
Fax: 01888 - 681 1083/84/85
ChristianGuenther.Sachs@bmi.bund.de