Diskussion:Fortschritte in der Stammzellenforschung: Umwandlung von Haut- zu Stammzellen möglich

Seiteninhalte werden in anderen Sprachen nicht unterstützt.
aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten

Prüfung[Bearbeiten]

Benutzer, die Texte bzw. Inhalte in den Artikel einbringen, sollten die ersten drei Punkte bitte nicht prüfen.

  • Urheberrechte: --
  • Übereinstimmung mit Quelle: --
  • Inhalt/Neutralität: --
  • Rechtschreibung: --
  • Interwiki: --
  • Formate: --
  • Themenverwandte Artikel: --
  • Themenportale: --
  • Kategorien: --
  • Kurzartikel: --
  • Artikeldatum + Text im Artikel: --
  • Veröffentlicht: --
  • Eintrag auf Hauptseite: --

⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung

Hmm…[Bearbeiten]

Vielleicht wirft noch mal jemand einen Blick auf die beiden Zusammenfassungen (oder die Artikel):

Sieht so aus, als sei nun klar, mit welchen Faktoren Klonen von Menschen möglich würde. Hier die ersten beiden Sätze:

  • Differentiated cells can be reprogrammed to an embryonic-like state by transfer of nuclear contents into oocytes or by fusion with embryonic stem (ES) cells… (Artikel in „Cell“ (Cell, Vol 126, 663-676, 25 August 2006): Induction of Pluripotent Stem Cells from Mouse Embryonic and Adult Fibroblast Cultures by Defined Factors von Kazutoshi Takahashi und Shinya Yamanaka)
  • Somatic cell nuclear transfer allows trans-acting factors present in the mammalian oocyte to reprogram somatic cell nuclei to an undifferentiated state…(Artikel in „Science“ (Submitted on October 9, 2007, Accepted on November 14, 2007; Published Online November 20, 2007): Induced Pluripotent Stem Cell Lines Derived from Human Somatic Cells von Junying Yu, Maxim A. Vodyanik Kim Smuga-Otto, Jessica Antosiewicz-Bourget, Jennifer L Frane, Shulan Tian, Jeff Nie, Gudrun A. Jonsdottir, Victor Ruotti, Ron Stewart, Igor I. Slukvin, James A. Thomson)

Ich glaube, ich muß mal einen Neutralitätsmängelhinweis reinsetzen, zumal das Datum der Veröffentlichung des ersten Artikels in der Stern-Quelle falsch ist.

Viele Grüße --Angela H. 10:36, 23. Nov. 2007 (CET)Beantworten[Beantworten]

Mängelhinweis[Bearbeiten]

Die Stern-Quelle ist m.E. nicht neutral bzw. stellt die Erkenntnis falsch dar. Es wird nicht berichtet, daß bei dem Versuch genetisches Material in Oozyten (also Eizellen) übertragen wird, aus der sich dann embryonale Stammzellen entwickeln, und Faktoren bekannt wurden, mit Hilfe derer das möglich ist, wie ich es den Einleitungen der beiden Artikel entnehme, wenn man mal weiterliest. Das ist nicht nur eine allgemeine Erkenntnis, die die Autoren als ersten Einstieg benutzen.

Die Stern-Quelle spricht sogar davon, daß man nun ruhigen Gewissens Stammzellforschung betreiben könne, da ja ggf. keine Embryonen vernichtet würden (s.a. Titel: Die ethisch unbedenkliche Stammzelle). Die Quelle spricht von Programmieren statt Klonen, aber was (zumindest aus den Einleitungen der Artikel hervorgehend) gemacht wurde, ist halt Klonen, und von Dies ermöglicht erstmals Forschung mit embryonalen Stammzellen ohne ethische Konflikte - eine Sensation. .

Außerdem ist die Angabe Ihre Arbeiten veröffentlichten die Wissenschaftler heute in den Fachmagazinen „Cell“ und „Science“. (bezogen auf den 20.11.2007) falsch. Der erste Artikel wurde bereits in der Ausgabe Cell, Vol 126, 663-676, 25 August 2006 veröffentlicht, also vor mehr als einem Jahr.

Viele Grüße --Angela H. 10:45, 23. Nov. 2007 (CET)Beantworten[Beantworten]

Nachdem heute nachmittag mein Mängelhinweis von einer IP entfernt wurde, habe ich nun zunächst den Text aus den Artikel entfernt, da die Quelle Falschinformationen lieferte und nur durch die ersten Sätze der Eindruck entstehen könnte, das es sich nicht um Klonierung handelt. Dann fällt zumindest auf, daß etwas noch nicht stimmt. Viele Grüße --Angela H. 20:16, 23. Nov. 2007 (CET)Beantworten[Beantworten]

http://de.wikipedia.org/wiki/Stammzelle#K.C3.BCnstlich_reprogrammierte_Stammzellen bitte einfügen

Informationsquellen[Bearbeiten]