Diskussion:Felix von Quistorp tot aufgefunden

Seiteninhalte werden in anderen Sprachen nicht unterstützt.
aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten

Prüfung[Bearbeiten]

Benutzer, die „Texte bzw. Inhalte“ in den Artikel einbringen, sollten die ersten drei Punkte bitte nicht prüfen.


⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung

Quellen[Bearbeiten]

Nur ganz kurz: Hier sind drei mögliche Quellen (für den Artikel):

Viele Grüße --Angela H. 10:58, 3. Jan. 2007 (CET)Beantworten[Beantworten]

aus Felix von Quistrop tot aufgefunden von Benutzer:84.148.146.127[Bearbeiten]

Felix von Quistrop, der seit Tagen vermisste Junge aus Niederbayern wurde in einem Brunnen auf dem Schloßgelände seiner Großeltern tot aufgefunden. Das Schloß befindet sich im Niederbayerischen Weihenstephan. Momentan ist noch unklar, ob es sich um einen Gewaltakt oder um einen Unfall handelt. Taucher entdeckten die Leiche des 14jährigen. Der blonde 1,80 m große Junge war über Weihnachten bei seinen auf Schloss Weihenstephan bei Hohentann lebenden Großeltern zu Besuch. Er sollte am vergangenen Freitag mit seiner Mutter wieder nach Hause Fahren.

lt. Edit der IP aus Quelle n-tv.de. --172.174.226.86 20:49, 3. Jan. 2007 (CET) Beantworten[Beantworten]

aus Polizei findet Felix von Quistorp von Benutzer:212.7.174.107[Bearbeiten]

Polizei findet am 03.01.2007 den vermissten Felix von Quiastorp auf dem Gelände des Großvaters

Quelleangabe war: „irgendein“ Radiosender; vielleicht können die Admins noch mal schauen? --172.174.226.86 20:55, 3. Jan. 2007 (CET)Beantworten[Beantworten]

aus Felix von Quistorp tot von Benutzer:172.176.200.204[Bearbeiten]

Der seit 4 Tagen vermisste Felix von Quistorp ist tot. Seine Leiche fand man im Brunnen des Schlosses seiner Großeltern in Bayern. Der 14-jährige Felix ist verunglückt, das ergab eine erste Obduktion. Taucher fanden die Leiche am 03.01.2007 im Brunnen, ca. 30 m vom Schloss entfernt. Ein Selbstmord wird ausgeschlossen.

Quellen[Bearbeiten]