Diskussion:Färinger erhalten mehr Einfluss in der Außenpolitik Dänemarks

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dänemark[Bearbeiten]

Die Färöer gehören politisch zu Dänemark (siehe Wikipedia-Artikel). Daher habe ich als Landzugehörigkeit Dänemark eingesetzt. -- Interactive 10:47, 29. Mär 2005 (UTC)

Die Färöer und Dänemark sind dennoch zwei verschiedene Länder. Kein Färinger bezeichnet sich als Däne. Beides sind zwei Nationen innerhalb des selben Königreiches. Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung ist es übrigens durchaus denkbar, dass die Färöer demnächst eine Botschaft in Berlin eröffnen. Arne List 10:50, 29. Mär 2005 (UTC)
Im Land selbst sehe ich das genauso wie Du. In der Vertretung nach außen hin wird es Dänemark zugeordnet. Nachdem sich Wikinews sehr eng an Wikipedia anlehnt, würde ich es bis zu einer offiziellen Änderung so bestehen lassen. Im Wikipedia-Artikel steht: Politisch gehören sie wie Grönland zu Dänemark.
Den Wikipedia-Artikel habe ich zufälligerweise zu 95% selbst geschrieben (aus einem Stub zu einer Kategorie gemacht mit vielleicht 250 Artikeln). Die Frage ist ja, wie hättest du vor 60 Jahren ein Ereignis in z.B. Indien beschrieben? Indien (Großbritannien)? ;-) Jedenfalls muss der Satz im Wikipedia-Artikel mit der heutigen Erklärung modifiziert werden. Die Färöer werden einen Außenminister erhalten und, wie gesagt, sehr wahrscheinlich eigene Botschaften einrichten (freilich in den dänischen Gebäuden, die sie ja mit nutzen dürfen in Zukunft). Das geht auch erheblich über den derzeitigen Status Grönlands hinaus Arne List 11:23, 29. Mär 2005 (UTC)
Übrigens habe ich mich geirrt: Die Färöer haben bereits einen Außenminister. Das Amt hält aber in der derzeitigen Regierungskoalition der Ministerpräsident inne. Zweitens gehen die Färöer keineswegs über den Status Quo Grönlands hinaus, sondern passen sich ihm an! Auch dort gab es einen Staatsvertrag, der in einem Dorf unterschrieben wurde "das die Welt nicht kennt". However, die Meldung ist größer, als ich gedacht habe. :-) Arne List 23:03, 29. Mär 2005 (UTC)
Wenn du über die politischen Ereignisse (incl. der evtl. Botschaftseröffnung) weiterhin in Wikinews berichtest, bekommen die Leser durch Verlinkung der Artikel einen umfassenden Überblick über die Geschehennisse auf Färöer. -- Interactive 11:01, 29. Mär 2005 (UTC)

Hat jemand von euch den Wikinewsartikel in Wikipedia verlinkt ?

Funktioniert so: {{Wikinews1|Färinger erhalten mehr Einfluss in der Außenpolitik Dänemarks}}

Falls nicht, hole ich es später nach. MfG -- Colepani 11:04, 29. Mär 2005 (UTC)

Ist bereits erledigt. -- Kommissario 13:49, 29. Mär 2005 (UTC)

Nachklapp[Bearbeiten]

Aus dem historischen Ereignis (leider derzeit nur in den färöischen Medien so gesehen) ergeben sich folgende Tendenzen:

  • Klärung des Status der NATO-Frühwarnstation Mjørkadalur. Übernahme durch die Färöische Regierung? Die Färöer sind im Gegensatz zu Dänemark nicht in die NATO-Zusammenarbeit eingebunden. Das Radarsystem dient jedenfalls schon länger hauptsächlich der zivilen Flugsicherung im Nordatlantik. In diesem Zusammenhang:
  • Übernahme des Flughafen Vágar von der dänischen Luftfahrtbehörde in färöische Hand.
  • Beibehaltung der Färöischen Krone als Währung, wenn Dänemark (sehr wahrscheinlich) demnächst der Eurozone beitritt. Das Recht hierzu wurde gestern aus Kopenhagen bekräftigt und betrifft auch Grönland. Wir können so möglicherweise ein Kuriosum am nordwestlichen Ende Europas beschreiben: Die Dänische Krone wird durch den Euro abgelöst, aber existiert in den Außenterritorien des Königreichs weiter - möglicherweise sogar mit dänischen Münzen und der Aufschrift Danmark und Geldscheinen in Grönland mit derselben Aufschrift, während die Färöer seit 50 Jahren eigene Baknoten in Kopenhagen drucken lassen. Beschlossen ist das noch nicht, aber heute offiziell ermöglicht worden durch Dänemark. :-) Arne List 20:48, 30. Mär 2005 (UTC)