Diskussion:Dresden: DNA-Massentest läuft an

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prüfung[Bearbeiten]

Benutzer, die „Texte bzw. Inhalte“ in den Artikel einbringen, sollten die ersten drei Punkte bitte nicht prüfen.

  • Urheberrechte: -- Sean Heron 10:33, 10. Jul. 2006 (CEST)
  • Übereinstimmung mit Quelle: -- Sean Heron 10:33, 10. Jul. 2006 (CEST)
  • Inhalt/Neutralität: -- Sean Heron 10:33, 10. Jul. 2006 (CEST)
  • Rechtschreibung: --torsten 11:30, 10. Jul. 2006 (CEST)
  • Interwiki: --torsten 11:30, 10. Jul. 2006 (CEST)
  • Formate: --torsten 11:30, 10. Jul. 2006 (CEST)
  • Themenverwandte Artikel: --torsten 11:30, 10. Jul. 2006 (CEST)
  • Themenportale: --
  • Kategorien: --
  • Kurzartikel: --
  • Artikeldatum + Text im Artikel: --
  • Artikelstatus: Fertig: --torsten 11:30, 10. Jul. 2006 (CEST)
  • Eintrag auf Hauptseite/Kategorie:Veröffentlicht: --torsten 11:30, 10. Jul. 2006 (CEST)

⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung


NICHT prüfen? hä? --Siehtnix 10.Juli2006 Kaffeezeit

Kritik unerwünscht?[Bearbeiten]

"Artikelstatus: Fertig 11:39, 10. Jul. 2006 (CEST) Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben."

Was ist das hier? Der DNA-Massentest-Fanclub?

Bloss nichts neues schreiben, es könnte Kritik dabei sein!

Zu diesen Artikel gehört im Interesse des allgemeinen Datenschutzes eine Information zur Neutralität des Inhaltes hinzu!

"Die Neutralität dieses Artikels oder Absatzes ist umstritten. Die Gründe stehen auf der Diskussionsseite oder auf der Seite für Neutralitätsprobleme. Versuche, den Artikel neutral zu formulieren. Entferne diesen Baustein erst, wenn er nicht mehr nötig ist und gib das Ergebnis auf der Neutralitätsseite bekannt."

Danke! --(vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von 84.58.163.199 (DiskussionBeiträge) --Wolf-Dieter 22:20, 15. Jul. 2006 (CEST))

Der „Artikelstatus: Fertig“ hat nichts mit „Kritik unerwünscht“ zu tun, sondern soll nur deutlich machen, dass der Artikel fertig ist und veröffentlicht werden kann. Wenn es neue Infos zum Nachrichtenthema gibt, können die in einem neuen Artikel mitgeteilt werden. Im Übrigen sehe ich nicht, inwiefern das Neutralitätsgebot durch den Artikel verletzt worden wäre. Wir berichten, aber (be-)urteilen nicht und fällen auch keine moralischen oder sonstigen Werturteile. Gruß --Wolf-Dieter 17:36, 15. Jul. 2006 (CEST)
  • www.taz.de/pt/2004/04/17/a0003.1/text.ges,1 DNA-Massentest-Stopp Generalstaatsanwältin Kirsten Graalmann-Scheerer untersagt DNA-Massentest und verlangt, dass bei den Ermittlungen gegen einen Serienvergewaltiger "rechtsstaatlich gehandelt wird".
  • forum.jurathek.de/archive/index.php/t-1354.html unverhofft Gegenstand eines strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens geworden
  • www.privacy-seal.org/material/tb/tb25/kap4_2.htm Bitte Punkt 4.2.3 beachten Im Jahr 2002 fand in Schleswig-Holstein der erste DNA-Massentest statt. Obwohl das Vorgehen der Polizeibehörden in diesem Einzelfall nicht zu beanstanden war, müssen derartige Massentests die Ultima Ratio der strafprozessualen Ermittlungen bleiben.
  • www.datenschutz.de/themen/?catchid=1193&score=1 Thema DNA-Analyse
  • www.google.ch/search?as_q=umstritten&num=100&hl=de&btnG=Google-Suche&as_epq=DNA-Massentest&as_oq=&as_eq=&lr=&as_ft=i&as_filetype=&as_qdr=all&as_occt=any&as_dt=i&as_sitesearch=&as_rights=&safe=images weitere Suchergerbnisse

--(vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von 84.58.163.199 (DiskussionBeiträge) --Wolf-Dieter 22:18, 15. Jul. 2006 (CEST))

Und? Was soll das? Gruß --Wolf-Dieter 22:18, 15. Jul. 2006 (CEST)


Dass ist bestimmt einer der gegen die DNA-Tests ist, weil er etwas zu verbergen hat!

Ich finde es ausgesprochen positiv dass ihr seine IP und Uhrzeit ebenfalls hier nochmals bekannt macht, so haben es die staatlichen Ermittler einfacher auf solche Subjekte zuzugreifen. Ich finde jeder der sich gegen solche Maßnahmen ausspricht sollte genaujer unter die Lupe genommen und opserviert und denunziert werden! Danke Wolf-Dieter! Du bist ein guter Staatsbürger, wir brauchen mehr davon im Lande! Und auf keinen Fall seine angegeben Links zu den Themenverwanden Links im Artikel hinzufügen, sonst machen sich die Bürger noch gedanken ob solche DNA-Massentests fragwürdig sind!