Diskussion:Ausfall eines alten Intel-310-Systems lähmt Dortmunder Hauptbahnhof

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zunächst einmal Danke Thoken, daß Du den Hinweis auf die fehlende Quelle gegeben hast. Ich habe bei den Google-Nachrichten keinen Hinweis darauf gefunden, morgen werde ich gucken, ob in der Dortmunder WAZ etwas dazu steht. Daß der Hauptbahnhof Dortmund von einem 25 Jahre alten Computer abhängig ist, halte ich für mehr als unwahrscheinlich, von daher ist die Möglichkeit, daß es sich hierbei um einen Scherz handelt, nicht von der Hand zu weisen. Sollte ich morgen keinen Hinweis in der hiesigen Presse finden, werde ich einen Löschantrag stellen. StH 20:19, 15. Feb 2005 (UTC)

genau, Scherz nicht ausgeschlossen, DB-Commodore auch nicht -- Thoken 20:31, 15. Feb 2005 (UTC)

Hallo, habe nach längerer Suche in der Website des WDR einen Hinweis auf den Vorfall gefunden. Kommissario 21:42, 15. Feb 2005 (UTC) Hier der Text im Original: WDRPUNKT DORTMUND

Sendung vom 15.02.2005 - Schilderkrise im Hauptbahnhof - Seit Donnerstag gibt es keine Anzeigen mehr auf den Bahnsteigen und Monitoren im Hauptbahnhof. Denn der Zentralrechner für die Zuglaufanzeiger ist kaputt - und womöglich nicht mehr zu reparieren. Wir klären, wie es weitergeht, was die Passagiere sagen, ob die Ansagerin für Verspätungen schon Fusseln am Mund hat, ob eine neue Anlage her muss und wer die bezahlt (rund 3 Mio. Euro) und ob das vor 2009 noch was wird.


fehlt noch, welcher Typ von Zentralrechner -- Thoken 22:50, 15. Feb 2005 (UTC)
- oder der Artikel braucht einen anderen Namen -- Thoken 23:33, 15. Feb 2005 (UTC)

Hab hier noch nen alten C64 rumstehen ne 1541 ist glaub ich auch noch dabei(so hiess wohl die Floppy glaube ich) - also wenn die Bahn Ag mich fragt dann gib ich die gegen nen Spottpreis ab. (Spotpries im Sinne von doch etwas günstiger als 3Mio. sagen wir 2Mio. -LOL- Aber Spass beiseite wenn mich echt einer fragen würde dann könnten die Anzeigen womöglich bald wieder laufen - weil wer leidet wieder unter dem Missmanagemant der grosskupferten : der kleine Mann oder die Arme Frau die sich jetzt mit den Ansagen abmühen muss und sich dabei selbst wahrscheinlich nen Fleischkloß ans Knie redet.


ich finde es etwas verwunderlich, dass der C64 der Bahn bereits 25 jahre auf dem Buckel haben soll, das Modell an sich aber erst 1982 in USA bzw. 1983 in Deutschland auf den Markt gekommen ist. Das macht nach Adam Ries lediglich 23 bzw. 22 Jahre... --w:Benutzer:BLueFiSH.as / 82.82.212.150 11:13, 17. Feb 2005 (UTC)

--- Zumindest laut heise.de war es ein 80286 und kein C64. Siehe auch http://www.heise.de/newsticker/meldung/56509 --84.56.162.165 15:11, 17. Feb 2005 (UTC)