Diskussion:Arbeitsmarktexperten: Frühjahrsbelebung später als in Vorjahren

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Text ist identisch mit diesem Artikel.

Im Impressum der Seite findet sich der deutliche Hinweis auf die Urherberrechtsbestimmung: Auch auszugsweiser Nachdruck, Fotokopie, Speicherung oder Verwendung bzw. Übernahme auf Servern im Internet bzw. auf Datenträger oder die gewerbliche Nutzung des Adressen- und Namenmaterials, insbesondere zur entgeltlichen Adressenveräußerung an Dritte, ist ohne schriftlicher Genehmigung des Verlages nicht gestattet bzw. verboten. SonicR 15:29, 28. Mär 2005 (UTC)

Okay, ich habe jetzt den Artikel entfernt und den {{URV}} reingestellt. StH 16:13, 28. Mär 2005 (UTC)

Erledigt: Alle Versionen, welche die URV enthielten sind gelöscht. --Blaite 17:11, 28. Mär 2005 (UTC)

Dank an Blaite. -- Color 17:21, 28. Mär 2005 (UTC)

HAARSTRÄUBEND. - Die "Quelle" nach Wikinews-"Definition" (ich kann gar nicht genug Gänsefüßchen auftreiben...) ist die hier. Die Quelle ist also "Der Tagesspiegel", so wie es von Anfang an da stand. Yahoo hingegen ist nicht die Quelle; die haben auch bloß von zwei Blättern abgeschrieben, weil sie deren Email-Aussendungen beziehen. Man kann die Email-Vorabmeldungen einzelner Medien auch einzeln bei diesen selbst abonnieren; dann hätte man aber irgendwann ein paar tausend Email-Abos. Deshalb fungiert Presseportal.de als Verteiler - es ist so gut wie nie die ominöse Quelle. Das wäre faktisch falsch. Quelle ist die: Der Tagesspiegel - Thomas Wurster, Chef vom Dienst. DAS KANN MAN KAUM ÜBERLESEN, ODER?!

Es ist unfassbar: "Der Text ist identisch..." Ho! Ha! Schlotter! URV! Schlurf!

Ja: Genau das hatte der "Tagesspiegel" beabsichtigt, dass der Text identisch ist. Im Übrigen kanns jeder ab Mitternacht in der Dienstagausgabe des Berliner Blatts nachlesen, was auch im Text steht.

Jetzt gibt's übrigens womöglich tatsächlich rechtliche Probleme: Der "Tagesspiegel" sieht es vielleicht gar ungern, dass Meldungen, an denen er die Urheberschaft hat, schnurstracks Yahoo zugerechnet werden. In der aktuellen Fassung des Artikels in den Wikinews findet sich weder ein Hinweis auf die "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" noch auf den "Tagesspiegel", wie noch bei Yahoo. Das ist zutiefst unseriös und ein Fall für den journalistischen Pitaval - so werden die Leser der Wikinews belogen und betrogen.

Fristloser als Euch hätte ich wirklich noch nie jemanden entlassen. "Erledigt" wäret ihr - und sonst nichts und niemand.

Schleicht's Euch, ihr Gauche und Gecken!

(Diese Diskussion wird unter Aufsicht mehrere Zeugen abgespeichert, wie auch die Artikelversionen - für den Fall, dass der "Tagesspiegel" klagt.) -- Wolpertinger 17:30, 28. Mär 2005 (UTC)

Hey Wolpertinger, schön dass du noch lebst. Wir hatten schon befürchtet, dich endgültig verloren zu haben. Es wäre ja mittlerweile fast langweilig oder deine lebhaften Ergüsse bei Wikinews. --Color 17:38, 28. Mär 2005 (UTC)