Zum Inhalt springen

Deutschland erhält sich Chance auf Halbfinale

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Veröffentlicht: 06:05, 23. Jan. 2024 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.


Köln (Deutschland), 23.01.2024 – Mit einem klaren Sieg von 35:28 (18:17) hat sich die deutsche Handballnationalmannschaft in der Kölner Lanxess Arena gegen Ungarn die Tür zum Halbfinale offengehalten. Nach der ausgeglichenen ersten Halbzeit dominierte Deutschland im zweiten Durchgang durch eine starke Defensive und Torwart Andreas Wolff. Julian Köster erzielte acht Tore.

Weil Österreich gegen Frankreich verlor, hat das deutsche Team nun den Einzug ins Halbfinale in den eigenen Händen. In der Tabelle führt Frankreich mit acht Punkten, mit jeweils vier Punkten belegen Ungarn und Österreich die Ränge 3 und 4. Deutschland hat derzeit fünf Punkte und muss am letzten Spieltag der Zwischenrunde gegen Kroatien gewinnen, weil nur die beiden Gruppenersten weiterkommen. Österreich und Ungarn können beide Deutschland noch vom zweiten Platz verdrängen, wenn Deutschland patzt und sie ihre jeweiligen Spiele gegen Island bzw. Frankreich gewinnen.

Bundestrainer Alfreð Gíslason musste gesundheitsbedingt auf Rechtsaußenspieler Timo Kastening (Melsungen) verzichten. An seiner Stelle spielte Lukas Zerbe (TBV Lemgo Lippe).

Frankreich hat den Einzug in das Halbfinale bereits sicher. „Les Bleus“ lagen zwar zunächst mit 4:1 Treffern gegen die Österreicher hinten, dann in der 12. Minute gelang der Ausgleich zum 7:7. Doch zur Pause führte Österreich gegen die Franzosen, die zwischenzeitlich mit drei Toren in Führung gegangen waren, nach vier Treffern in Folge mit 16:15. Vor 19.750 Zuschauern in Köln zog Frankreich nach dem Wiederanpfiff wieder auf drei Tore Abstand davon, Österreich kam noch einmal heran und glich in der 43. Spielminute noch einmal aus. Doch am Ende stand es 31:27 für Frankreich.


     Kommentar abgeben


Links[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]