Der Autovermieter Sixt konnte im Geschäftsjahr 2006 einen Rekordgewinn erwirtschaften

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:52, 15. Mär. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

München (Deutschland), 15.03.2007 – Der Autovermieter Sixt gab heute bekannt, im Geschäftsjahr 2006 einen Rekordgewinn von 121,6 Millionen Euro eingenommen zu haben. Auch der Umsatz sei gestiegen, und zwar um 13 Prozent auf nun 1,2 Milliarden Euro (bezogen auf Autovermietung und -verleasung). Diese Werte will Sixt auch in diesem Jahr trotz weiterer Kostensteigerungen insbesondere beim Fuhrpark, die das Unternehmen selber prognostiziert, weiter steigern. Die genannte Kostenerhöhung soll dabei durch mehr Effizienz, aber auch durch Preiserhöhungen ausgeglichen werden.

Quellen