Der „Kleine Strolch“ Gordon Lee ist tot

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:12, 27. Okt. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Minneapolis (USA), 22.10.2005 – Der gebürtige Texaner Gordon Lee ist tot. Er spielte in seiner Kinderzeit den „Porky“ in der Kurzfilmserie „Die kleinen Strolche“.

Bereits im Alter von zwei Jahren zogen seine Eltern nach Hollywood. Kurz darauf bekam er im Jahr 1935 die Rolle in der beliebten TV-Serie. Sie handelt von einer frechen Kinderbande. Lee spielte den Porky, der stets ein kleiner dicker Junge war, vier Jahre lang. Insgesamt trat er in 40 Episoden-Teilen auf. Dann wuchs er zu schnell, wurde zu groß für die Rolle und wurde ausgemustert. Porky war der kleine Bruder des Bandenanführers Spanky.

Nach der TV-Serie war Lees Schauspielkarriere zu Ende. Er erlernte den Beruf des Lehrers. Im Laufe der Zeit lebte er in Texas, Colorado und Minnesota. Lee starb am vergangenen Wochenende in Minneapolis an Krebs. Er wurde 71 Jahre alt.

Themenverwandte Artikel

Quellen