Das Leben Marcel Reich-Ranickis wird verfilmt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 00:45, 3. Juni 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Köln (Deutschland), 03.06.2006 – Am Donnerstag, den 18. Mai gab der Westdeutsche Rundfunk die Verfilmung des Lebens Marcel Reich-Ranickis bekannt. Zuvor war im Jahr 2005 eine vom Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) angekündigte Dokumentation über den 85-jährigen Litaturkritiker nicht entstanden. Diesmal soll es klappen.

Reich-Ranicki wurde bekannt durch seine Literatursendung im ZDF, „Das literarische Quartett“.

Als Produzentin des geplanten Films hat der WDR Katharina Trebitsch engagiert. Das Drehbuch dazu liefert ein Werk von Reich-Ranicki. Es ist seine Autobiographie, die er im Jahr 1999 unter dem Namen „Mein Leben“ veröffentlichte.

Bis zum Drehbeginn müssen noch einige Details geklärt werden. Bisher gibt es weder einen Regisseur noch Schauspieler für den Film. Es ist auch noch nicht klar, ob es ein einteiliger oder mehrteiliger Film werden soll.

Quellen