DFB-Sportgericht: Podolski bleibt gesperrt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 12:24, 24. Mär. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Lukas Podolski

Köln (Deutschland), 24.03.2012 – Lukas Podolski wurde am 10. März 2012 im Spiel gegen Hertha BSC Berlin wegen einer angeblichen Tätlichkeit gegen Levan Kobiaschwili vom Platz gestellt. Schiedsrichter Guido Winkmann, der Podolski die Rote Karte gezeigt hatte, bezeichnete seine Tatsachenentscheidung hinterher als „Fehler“. Trotz eines Filmbeweises seiner Unschuld wurde vom DFB-Sportgericht (DFB) für ein Spiel gesperrt, anders Joel Matip, der von der Union of European Football Associations (UEFA) freigespochen wurde. Köln-Trainer Stale Solbakken kann das Urteil nicht verstehen und Podolski findet es ungerecht.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]