DFB-Pokal: Borussia Dortmund schlägt den FC Bayern München mit 5:2

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:49, 15. Mai 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
DFB-Pokal

Berlin (Deutschland), 15.05.2012 – Zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte gewinnt die Borussia Dortmund den DFB-Pokal. Die Borussia Dortmund schug den FC Bayern München mit 5:2. Für die Borussia Dortmund ist es der erste Double in der 103-jährigen Vereinsgeschichte. Die Borussia gewinnt den DFB-Pokal nach 1965 und 1989 nun zum dritten Mal. Für die Münchener ist das Champions-League-Finale am 19. Mai im eigenem Stadion die letzte Chance in dieser Saison noch einen Titel zu gewinnen.

Schon in der dritten Minute brachte Kagawa die Führung für die Dortmunder. Nach einem Foulelfmeter in der 25. Minute konnte Robben den Ausgleich erzielen. In der 41. Minute erzielte Hummels für die Dortmunder das 2:1 via Foulelfmeter. Lewandowski erhöhte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit noch auf 3:1. In der 58. Minute schoss Lewandowski das 4:1 für die Borussia. Mit drei Toren Vorsprung müsste die Borussia jetzt als Sieger feststehen. Ribéry erzielte für die Bayern noch das 4:2. Anschließend fiel in der 81. Minute erneut durch Lewandowski das 5:2.

Unter den 75.708 Zuschauern waren auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]