Cum-Ex Vorwürfe gegen Lang und Schwarz

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:22, 25. Aug. 2021 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Logo des Unternehmens Lang und Schwarz

Düsseldorf (Deutschland), 25.08.2021 – Gestern gab der Vorstand der Bank Lang und Schwarz, die unter anderem als Handelsplatz des Neo-Brokers Trade Republic agiert, bekannt, dass von Seiten des Finanzamtes Düsseldorf Belege für Cum-Ex-Geschäfte im Zeitraum 2007 bis 2011 vorliegen. Die Forderungen wurden zunächst auf bis zu 61 Millionen Euro beziffert. Die Vorwürfe wurden vom Vorstand des Unternehmens nicht bestätigt.

Die für morgen, den 26. August geplante Hauptversammlung wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Der Börsenkurs des Unternehmens brach heute um 30% ein.


Wikinews commentary.svg     Kommentar abgeben


Quellen[Bearbeiten]