Cornwall: Heidnische Religion wird in Unterricht aufgenommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:46, 21. Apr. 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Neuheidnisches Ritual in Polen

Truro (Cornwall) (Vereinigtes Königreich), 21.04.2012 – Wie die britische Tageszeitung Daily Mail berichtete, hat der Rat der südwest-englischen Grafschaft Cornwall beschlossen, Unterricht über heidnische Religion an allen öffentlichen Schulen zuzulassen. Bisher war dies nur in Ausnahmefällen möglich, da sich eine Minderheit der Einwohner tatsächlich zum Heidentum bekennt.

Cornwall hat rund 540.000 Einwohner. Es gibt 40 weiterführende Schulen, die von Kindern im Alter von elf bis 18 Jahren besucht werden. Dreiviertel dieser Schulen sind staatlich. Im Alter von fünf Jahren sollen Kinder bereits etwas über die Vergangenheit lernen, z. B. über Stonehenge. Mit elf Jahren können sie das moderne Heidentum erforschen. Damit stünden Hexen und Druiden „gleichbereichtigt“ neben Jesus Christus, so die Meinung einiger Kommentatoren. Allerdings sollen sich laut den im vergangenen Jahr erarbeiteten Rahmenrichtlinien für den Unterricht rund 60 % des Religionsunterrichtes auch zukünftig mit dem Christentum befassen und nur 40 % mit anderen Religionen. Zu dem prozentualen Anteil der Einwohner, die sich dem Heidentum zugehörig fühlen, gibt es keine zuverlässigen Angaben.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Portal:Religion



Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen



Quellen[Bearbeiten]