China: Korrupter Parteifunktionär hingerichtet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:54, 30. Dez. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Changsha (China), 30.12.2010 – Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua meldet, wurde am heutigen Donnerstag in Changsha (Zentralchina) ein wegen Korruption und anderer Verbrechen verurteilter ehemaliger Parteifunktionär erschossen. Damit wurde ein Todesurteil vom November 2008 vollstreckt.

Zeng Jinchun, ein ehemaliger Sekretär der kommunalen disziplinarischen Aufsicht der Kommunistischen Partei, war für schuldig befunden worden, 31 Millionen Yuán (umgerechnet etwa 4,7 Millionen US-Dollar), Bestechungsgelder angenommen zu haben. Im Gegenzug gewährte der Funktionär, so die Nachrichtenagentur, an die Geldgeber Minenkonzessionen und Beförderungen.

Der Angeklagte soll außerdem Vermögenswerte in Höhe von 9,5 Millionen Yuán besessen haben, deren Herkunft er nicht belegen konnte.

Ein Berufungsverfahren im Juli 2009 scheiterte. Der Oberste Volksgerichtshof bestätigte das Todesurteil.

Themenverwandte Artikel

Quellen