Champions League: Schalke siegt gegen Fenerbahçe

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Gelsenkirchen (Deutschland), 01.11.2005 – Der FC Schalke 04 hat das in den Medien vielfach als „Schicksalsspiel“ betitelte Champions-League-Gruppenspiel gegen Fenerbahçe Istanbul mit 2:0 gewonnen.

Vor knapp 54.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena AufSchalke in Gelsenkirchen konnte sich das Team unter Trainer Ralf Rangnick dank den Tore von Kevin Kuranyi in der 32. Spielminute und Ebbe Sand (90’+1) gegen Fenerbahçe durchsetzen. Dabei hatte das Schiedsrichtergespann um den Spanier Luis Medina Cantalejo einiges zu tun: Bereits in der 40. Spielminute erhielt Fábio Lucioano die Rote Karte und eine Viertelstunde später auch Marco Aurélio; die Istanbuler spielten die letzen 35 Minuten also nur noch mit neun Mann.

Für Schalke stand das weitere Verbleiben in der „Königsklasse“ auf dem Spiel. Mit dem heutigen Sieg dürfte das fast sichere Vorrunden-Aus zunächst abgewendet sein.

Die übrigen Ergebnisse des Abends:

  • PSV Eindhoven – AC Mailand: 1-0
  • Olympiacos – Lyon: 1-4
  • Rosenborg – Real Madrid: 0-2
  • Betis – Chelsea: 1-0
  • Liverpool – Anderlecht: 3-0
  • Artmedia – Rangers: 2-2
  • Internazionale – Porto: 2-1

Quellen