Boris Jelzin ist tot

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:18, 23. Apr. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Boris Jelzin im Jahr 1993

Moskau (Russland), 23.04.2007 – Boris Jelzin, der frühere russische Präsident, ist tot. Das teilte die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf Presseinformationen aus dem Kreml mit. Er starb heute Nachmittag um 15:45 Uhr (Moskauer Zeit) im Alter von 76 Jahren an Herzinsuffizienz.

Boris Jelzin wurde am 1. Februar 1931 in der Oblast Swerdlowsk im Dorf Butka, Kreis Taliza, geboren. Nach seiner Ausbildung zum Bauingenieur am Uralischen Polytechnischen S.M.-Kirow-Institut begann er seine politische Karriere in Swerdlowsk bei der KPdSU. Seit 1981 war Jelzin Mitglied im Zentralkomitee der KPdSU. Im Dezember 1985 wurde er Vorsitzender der KPdSU der Stadt Moskau und Kandidat für das Politbüro des Zentralkomitees der KPdSU. Von 1987 bis 1989 war er der erste Vizepräsident des staatlichen Bauministeriums der UdSSR. Am 12. Juni 1991 wurde Jelzin zum ersten Präsidenten Russlands gewählt.

Bei der nächsten Präsidentschaftswahl, am 3. Juli 1996, bestimmte ihn die russische Bevölkerung erneut zum Präsidenten der Russischen Föderation.

Bereits im September 1996 musste er sich einer chirurgischen Operation am Herzen unterziehen. In den 1990-er Jahren erhielt er mehrere Bypässe.

Am 31. Dezember 1999 übergab er seine Amtsgeschäfte verfassungsgemäß an seinen Nachfolger, den damaligen Premierminister und heutigen russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Themenverwandte Artikel

Quellen