Bertelsmann konnte 2006 einen hohen Gewinn erzielen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 20:05, 21. Mär. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Gütersloh (Deutschland), 21.03.2007 – Der Medienkonzern Bertelsmann konnte für das vergangene Geschäftsjahr einen Rekordgewinn verbuchen. So betrug der Gewinn 2006 nun 2,4 Milliarden Euro. Allerdings wird dieser Wert auch durch den Verkauf eines Musikverlags (BMG Music Publishing) erhöht. Bereinigt um diesen Wert betrug der Gewinn noch 1,87 Millarden Euro (vor Steuern und Zinsen), was einer Steigerung von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Umsatz des Unternehmens betrug 19,3 Milliarden Euro, was 7,9 Prozent mehr als im Vorjahr waren. Einen Beitrag zu dieser Entwicklung hätten alle Unternehmenssparten mit Ausnahme von Sony BMG, einer 50-Prozent-Beteiligung des Unternehmens, leisten können, hieß es auf einer Pressekonferenz anlässlich der Bilanz in Berlin.

Für die kommenden Jahre soll Bertelsmann den Erwerb von Minderheitsbeteiligungen an anderen Medienunternehmen mit der Hilfe von Finanzinvestoren planen.

Quellen