Bayerns Technischer Direktor Michael Reschke verlässt den Verein, wird Sportdirektor des VfB Stuttgart

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 03:12, 7. Aug. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Jan Schindelmeiser

München (Deutschland), 07.08.2017 – Der FC Bayern gab bekannt, dass sein Sportdirektor Michael Reschke den Verein verlassen werde. Er wird damit nicht arbeitslos, nach einer kurzen Übergangszeit wird er Sportvorstand beim VfB Stuttgart. Seit 2014 war Reschke beim FC Bayern. Jan Schindelmeiser, der bisherige Sportdirektor des VfB, ist bereits von seinen Aufgaben entbunden worden. Der Vorstandsvorsitzende vom VfB Stuttgart Wolfgang Dietrich sagte: "Wir bedauern diesen Schritt, waren letztlich aber nicht mehr davon überzeugt, dass die Umsetzung unserer Ziele und der getroffenen Absprachen in der bisherigen Personalkonstellation zu erreichen sind. Letztlich steht der VfB Stuttgart über allem und es ist unsere absolute Pflicht, Entscheidungen ausschließlich im Sinne des Vereins und im Sinne einer positiven Entwicklung zu treffen."

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge dankte Reschke für seine Arbeit: "Ich bedanke mich im Namen des FC Bayern München für die hervorragende Arbeit, die Michael Reschke in den vergangenen drei Jahren für den FC Bayern geleistet hat. Er hat mit seinem Fachwissen, seiner Professionalität und seinem Netzwerk einen wichtigen Beitrag zum Erfolg des FC Bayern geleistet. Ich wünsche ihm alles Gute für seine Zukunft."


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Quellen[Bearbeiten]