Badminton-Weltmeisterschaft 2007 – Deutsche Equipe stark dezimiert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 13:31, 17. Aug. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kuala Lumpur (Malaysia), 17.08.2007 – Vom 13. bis 19. August 2007 finden in Malaysia die Badminton-Weltmeisterschaften statt. Austragungsort ist das 15.000 Zuschauer fassende Putra-Stadion im „National Sports Complex“ in Bukit Jalil zirka 20 Kilometer südlich von Kuala Lumpur.

Für erste Aufregung im Vorfeld sorgten die Badmintonspieler Thailands um Mitfavorit Boonsak Ponsana: Da zeitgleich in ihrem Land die im Gegensatz zur WM mit Preisgeld verbundene Universiade stattfindet, sagten sie kurzfristig einen Start bei der Weltmeisterschaft ab.

Am dritten Tag der Titelkämpfe verabschiedete sich mit Taufik Hidayat einer der Top-Favoriten aus dem Einzelturnier. Er unterlag dem ungesetzten Inder Anup Sridhar 14:21, 26:24 und 20:22. Noch zeitiger erwischte es die Gesetzten Malayen Tan Bin Shen und Ong Soon Hock im Herrendoppel. Sie unterlagen Tadashi Ohtsuka und Keita Matsuda aus Japan in Runde eins.

Auch das deutsche Starterfeld wurde stark dezimiert. In den Einzeln hält nur noch Xu Huaiwen die deutsche Flagge hoch, in den Doppeln stehen als letzte verbliebene Deutsche Nicole Grether und Juliane Schenk im Achtelfinale.

Quellen