Australischer Airbus in Japan notgelandet - Neun Verletzte

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21. Aug. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ōsaka (Japan), 21.08.2005 – Ein Airbus der australischen Fluggesellschaft Qantas ist in Japan notgelandet.

Die Piloten erhielten während des Fluges ein Alarmsignal des automatischen Rauchmelders aus dem Frachtraum der Maschine. Daraufhin beschlossen sie, eine Notlandung vorzunehmen. Bei der Evakuierung nach der geglückten Notlandung in der Stadt Ōsaka wurden neun Passagiere verletzt.

Erste Ermittlungen der Techniker ergaben, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt hatte. Der Airbus kam aus Tokio und war auf dem Weg nach Perth in Australien.

Themenverwandte Artikel

Quellen