Aufständische greifen NATO-Basis in Afghanistan an

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 18:44, 26. Mai 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kabul (Afghanistan), 26.05.2010 – Die Kämpfe im Süden des Landes spitzen sich zu: Taliban-Rebellen haben am Samstag in Kabul den größten NATO-Stützpunkt von Afghanistan nahe Kandahar-Stadt und damit ISAF-Schutztruppen mit 15 Raketen angegriffen. Die Milizen haben zudem versucht, das Gelände von Norden zu stürmen: Mehrere Explosionen sollen in der Nacht zu hören gewesen sein. Die Militärs hätten Kampfhubschrauber zu ihrer Verteidigung eingesetzt. Dabei wurden zwei der Angreifer getötet, mehrere Soldaten sollen laut einem Bericht der Washington Post verletzt worden sein. Auch Zivilisten sind bei den Gefechten verletzt worden. Bei dem Stützpunkt Kandahar handele es sich um einen strategisch wichtigen Militärflugplatz, heißt es in einer Erklärung.

Bereits am vergangenen Mittwoch hatten nach vorheriger Ankündigung der Ausweitung der Offensiven der Taliban gegen das NATO-Bündnis etwa 30 bis 40 Aufständische der Taliban-Miliz den Stützpunkt Bagram südlich von Kabul angegriffen. Dort wurden jüngsten Angaben zufolge 16 Aufständische und ein amerikanischer Vertragsarbeiter getötet.

Themenverwandte Artikel

Quellen