Arbeitslosigkeit in Spanien erreicht Rekordhoch

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:50, 4. Dez. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Madrid (Spanien), 04.12.2008 – Die Arbeitslosigkeit in Spanien erreicht mit fast 2,99 Millionen einen neuen Höchststand und war damit so hoch wie seit Langem nicht mehr. Am Dienstag veröffentlichte das zuständige Ministerium die neuesten Zahlen. Demnach hatten sich allein im November 171.243 Menschen arbeitslos gemeldet. Mit einer Quote von 12,8 Prozent im Oktober ist Spanien Schlusslicht in der Europäischen Union.

Erst vor einer Woche hatte der spanische Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero ein elf Milliarden Euro umfassendes Konjunkturprogramm angekündigt, um die kriselnde Baubranche und den heimischen Automobilsektor zu unterstützen.

Themenverwandte Artikel

Quellen